top of page

„Geteilte Hauptstadt –die soziale Frage in Berlin damals und heute“

Die Stadt Berlin ist nicht nur eine „Glitzermetropole“, sondern immer auch eine Stadt großer sozialer Kontraste gewesen: Arm und reich lagen oft nur einen Steinwurf voneinander entfernt; diverse Bevölkerungsgruppen lebten am Rande der Gesellschaft und mussten sich jeden Tag aufs Neue behaupten. Dieses Programm erkundet die Geschichte der Armen und Obdachlosen, der Benachteiligten, der Flüchtlinge, der „Untergrund-Menschen“ und der sogenannten Aussteiger. Dabei geht es immer auch um die Frage, wie die Betroffenen mit ihrer Situation umgingen und welche Gruppen heutzutage in Berlin am Rande der Gesellschaft stehen.









34 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page